Aktuelles

Info-Veranstaltungen für den neuen Studienzyklus

Für den am 23. September 2017 beginnenden neuen Studienzyklus findet am Mittwoch 27. Juli 2017, dem  um 18.30 Uhr in den Räumen der VWA Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, die nächste Info-Veranstaltung statt.

 

Weitere Info-Veranstaltungen sind für den 24. August 2017 sowie für den 14. September 2017  jeweils um 18.30 Uhr geplant. Diese Veranstaltungen finden ebenfalls in der Geschäftsstelle der VWA Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, statt.

 

Anmeldungen dazu über die oben genannte Telefonnummer oder Emailadresse.

 

Email-Verkehr in der Urlaubszeit

Im Juli ist unser Büro wegen Urlaub nur mit einer Person besetzt. Aus diesem Grund bitten wir, sämtliche Anfragen per Mail (auch eventuelle Krankmeldungen zu den Klausuren) nur an die Email-Adresse info@vwa-kaiserslautern.de zu senden. Anderenfalls können Ihre Anfrage nicht bearbeitet werden.

 

 

Neuer Studienzyklus 2017

Am 23. September 2017 beginnt mit einem Vorkurs ein neuer Studienzyklus zum/zur Betriebswirt/in (VWA) und  zum/zur Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) in Kaiserslautern.

Anmeldungen dazu werden bis zum 31. August 2017 erbeten.

 

Broschüre der VWA Mannheim

Broschüre Seminare 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Seminare und Zollseminare 2016

Seminare 2016
Uebersicht Seminare 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.1 KB
Zollseminare 2016, Flyer
Übersicht Zoll-Seminare 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 315.2 KB

VWA erweitert Angebot: neue Modulvorlesungen aus dem Programm X aus 30


Zusätzlich zu dem im Oktober 2016 beginnenden sechssemestrigen Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) bzw. Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) mit einer anschließenden Ergänzungsoption zum Bachelor bzw. Master bietet die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Rheinland-Pfalz e.V. für alle interessierten Personen ab sofort das Programm X aus 30 an. Die Kunden der VWA Kaiserslautern können aus insgesamt 30 Modulen die für sie passende Kombination auswählen. Jedes Modul kostet 180,- Euro und umfasst ca. 18 Doppelstunden je 90 Minuten. Die Teilnahme an einer schriftlichen Prüfung am Ende eines jeden Moduls ist ohne Aufpreis möglich, aber nicht verpflichtend. Bei erfolgreicher Prüfungsteilnahme ist jedoch eine vollständige Anrechnung der Punkte in einem späteren Studium bei der VWA Kaiserslautern möglich.

Alle 30 Module lassen sich einem der folgenden Fächer zuordnen:

Betriebswirtschaftslehre
Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre
Volkswirtschaftslehre
Privatrecht
Öffentliches Recht

Die komplette Modulübersicht finden Sie unter http://www.vwa-kaiserslautern.de/studium/x-aus-30/
Der Unterricht findet im Semester jeweils dienstags von 17:15 bis 20:15 Uhr und samstags von 8:30 bis 13:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Technischen Universität in Kaiserslautern statt. Die Dozenten sind Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie renommierte Praktiker.

Mit dem modularen X aus 30 Programm können Privatpersonen ihre maßgeschneiderte Karriereplanung ab Oktober 2016 umsetzen. Ebenso erhalten die Unternehmen neue Optionen für die gezielte und qualitativ hochwertige Personalentwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit steigern diese Firmen ihre Wettbewerbsfähigkeit und profilieren sich als attraktive Arbeitgeber.

Die nächsten Informationsveranstaltungen der VWA Kaiserslautern finden am 23. Juni und 14. Juli 2016 jeweils um 18 Uhr in der Fruchthallstr. 14 in Kaiserslautern statt. Anfragen und Anmeldungen sind unter Tel. 0631-37124-0 oder per E-Mail an die Adresse info@vwa-kaiserslautern.de möglich, außerdem können Anmeldungen auch unter dem oben bereits genanten Link http://www.vwa-kaiserslautern.de/studium/x-aus-30/ erfolgen.

 

Fördermittel für Studierende der VWA Kaiserslautern

 

Pressemitteilung vom 20.05.2016

Die VWA Kaiserslautern freut sich über den erfolgreichen Abschluss ihres Akkreditierungsverfahrens als Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz. Die offizielle Bestätigung  über die Akkreditierung erfolgte am 17.05.2016 durch das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Mainz.

Damit ist es für Studierende der VWA Kaiserslautern möglich, eine finanzielle Unterstützung für ihr Studium zu erhalten. Die maximale Förderhöhe beträgt 500,00 € pro Person, Weiterbildung und Kalenderjahr der Kostenerstattung. Gefördert werden können abhängig Beschäftigte mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz. Eine Förderung durch den QualiScheck ist abhängig vom Einkommen. Die Förderung des Zugangs zu lebenslangem Lernen und die Verbesserung der Kompetenzen der Arbeitskräfte sind zentrale Ansatzpunkte in der Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zu dem QualiScheck unter http://esf.rlp.de/esf-foerderung-2014-2020/qualischeck/

Die Studienleitung und die Geschäftsführung der VWA Kaiserslautern sehen die Akkreditierung als weitere Wertschätzung der attraktiven und erfolgreichen Studiengänge der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie. Die VWA Kaiserslautern bietet allen Studierenden ab Oktober 2016 die Möglichkeit ein berufsbegleitendes Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) in nur sechs Semestern zu absolvieren. Die Absolventinnen und Absolventen der VWA können zudem berufsbegleitend ihren Bachelorgrad an der Hochschule Kaiserslautern oder an der Fachhochschule Südwestfalen/Arnsberg erlangen.

Die Aufnahme des VWA Studiums ist mit und ohne Abitur möglich. Zusätzlich können (Fach-)Abiturienten/innen mit einem Ausbildungsvertrag nach dem Pfalz-Modell ein VWA-Studium beginnen. Die nächsten Informationsveranstaltungen der VWA Kaiserslautern findet am 23. Juni 2016 um 18 Uhr in der Fruchthallstr. 14, 67655 Kaiserslautern statt. Anfragen und Anmeldungen sind unter Tel. 0631-37124-0 oder info@vwa-kaiserslautern.de möglich.

 

Informationen zum Bachelor-Studiengang

In der Zwischenzeit liegt der Zeitplan für den im Oktober 2016 beginnenden Bachelorstudiengang vor. Auf Basis Ihres VWA-Studiums können Sie so in nur zwei Semestern berufsbegleitend einen Bachelorabschluss erlangen.

Bei Erreichung der Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen findet der Unterricht jeweils samstags in Kaiserslautern statt. Unterhalb dieser Studierendenzahl  können einzelne Veranstaltungen bei der VWA in Mannheim durchgeführt werden.

Die Vorlesungen beginnen am am 5.11.2016 und enden am 24.06.2017. Der Bearbeitungszeitraum zur Erstellung der Bachelorthesis erstreckt sich vom 29.05.2017 bis zum 31.07.2017 (Änderungen vorbehalten).
 
Bewerbungsschluss zur Aufnahme des Bachelorstudiums ist der 31.07.2016.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Kostenfreie Einzelberatungen sind nach Terminabsprache jederzeit möglich.

Downloads siehe unter Studium-Bachelor/Master-Bachelor

 

Anerkennung von Weiterbildungsmaßnahmen nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz (BFG)

Sehr geehrte Studierende,

auf unseren Antrag auf Anerkennung von Weiterbildungsmaßnahmen nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz (BFG) wurden die im Bescheid aufgeführten Veranstaltungen als Einzelveranstaltungen anerkannt. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Bescheid vom 15.02.2016:

 

Anerkennung von Weiterbildungsmaßnahmen
Adobe Acrobat Dokument 44.5 KB

Hinweis:

Arbeitgebern mit weniger als 50 Beschäftigten kann auf Antrag nach § 8 BFG ein pauschalierter Anteil des für den Zeitraum der Bildungsfreistellung fortzuzahlenden Arbeitsentgelts erstattet werden.

Nähere Informationen finden Sie unter www.bildungsfreistellung.rlp.de

 

Pressemitteilung der VWA Kaiserslautern auf der Pressekonferenz vom 22.02.2016

Über den neuen Studienzyklus, der am 22. Oktober 2016 beginnen wird, wurde auf eine Pressekonfenz am 22.02.2016 in den Räumen der VWA Kaiserslautern informiert. Im Beisein von Akademieleiter Herrn Oberbürgermeister Dr. Weichel und Studienleiter Herrn Professor Hölscher sowie den Geschäftsführern Herrn Dr. Pongratz und Herrn Vogelgesang hatten die Pressevertreter die Gelegenheit, Informationen über den neuen sechssemestrigen Studiengang zu erhalten.

Die im Rahmen der Pressekonferenz ausgelegte Pressemitteilung können Sie hier lesen.

 

VWA_Pressemitteilung vom 22_02_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.2 KB