Studium A-Z

Abschlussprüfung

Die Prüfungen werden modular am Ende eines jeden Semesters in schriftlicher Form abgelegt. Zusätzlich erfolgt zum Ende des sechsten Semesters eine mündliche Abschlussprüfung.

 

Anmeldung

Füllen Sie zu Beginn des Studiums das Anmeldeformular aus und senden uns dieses zu. Das Formular Steht Ihnen unter Anmelden zum Download zur Verfügung. 

 

Anrechnung von Semestern

Studienzeiten an einer anderen VWA oder Studienzeiten an einer wissenschaftlichen Hochschule, Fachhochschule oder gleichwertigen Bildungsanstalt können ganz oder teilweise auf das VWA-Studium angerechnet werden; dies gilt auch für ein erfolgreiches Studium an der Fachhochschule für Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen, das mit bis zu 4 Semestern angerechnet werden kann.


Anwesenheit

Zwei Drittel der Vorlesungen eines Semesters pro Fach sind erforderlich, um einen Semesternachweis zu erhalten. Die Anwesenheitsbestätigung ist jeweils am Veranstaltungstermin von dem jeweiligen Dozenten zu unterschreiben. Eine nachträgliche Bestätigung der Anwesenheit ist nicht möglich. Das Fernbleiben auf Grund von Krankheit muss mit einem Attest belegt werden. Ist kein Attest vorhanden, so wird das Fernbleiben als Fehlstunde eingetragen.

 

Beratung

Das VWA-Team steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner auf Wunsch werktags mit Terminvereinbarungen in der Geschäftsstelle zur Verfügung.

 

Bund der Diplominhaber

Der Bund der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien e.V. vertritt die Interessen der Studierenden und Absolventen der VWA'en in ganz Deutschland. Näheres erfahren Sie unter www.bdivwa.de.


Dozenten

Die Dozenten sind praxisorientierte Universitäts- und Hochschullehrer sowie erfahrende Führungskräfte aus Wirtschaft und Justiz. Sie lehren neben ihrem Beruf an der VWA und bringen Know-how aus Forschung, Lehre und Praxis in die Vorlesungen ein.

 

Lernziele

Die Studiengänge vermitteln fundierte wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Kenntnisse, vertiefen das allgemeine Berufswissen, fördern kritisches Denkvermögen und weiten den Blick über den eigenen Aufgabenbereich hinaus auf betriebliche und gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge.


Lehrmethode

Die Wissensvermittlung erfolgt in Form von Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Repetitorien. Möglichkeiten zur persönlichen Leistungskontrolle werden durch die Anfertigung von Probe- und Übungsklausuren sowie von Hausarbeiten geboten.


Literatur

Zu Beginn des Studiums erhalten Sie unsere Literaturempfehlungen. Als Nachschlagewerk empfiehlt sich pro Fach ein Buch. Eine Vielzahl der Bücher finden Sie auch in der Universtätsbibliothek der Technischen Universität Kaiserslautern.

 

Matrikelnummer

Zu Beginn des Studiums erhalten Sie Ihre Matrikelnummer. Sie bleibt während des gesamten Studiengangs konstant. Sie erleichtert den Schriftverkehr und ist insbesondere im Zahlungsverkehr hilfreich.


MBA

An verschiedenen Business Schools in Europa können Absolventen der Berufs-, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien MBA-Studiengänge belegen. Diese Vereinbarungen gelten nur für Absolventen der Mitgliedsakademien des Bundesverbandes Deutscher Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien e.V.


Nähere Infos finden Sie auf unserer Homepage unter MBA.

 

Notenskala (VWA)

Punkte:

Note:

 

15, 14

sehr gut

eine Leistung, die den Anforderungen in besonderem Maße entspricht

13, 12, 11

gut

eine Leistung, die den Anforderungen voll entspricht

10, 9, 8

befriedigend

eine Leistung, die im Allgemeinen den Anforderungen entspricht

7, 6, 5

ausreichend

eine Leistung, die zwar Mängel aufweist, aber den Anforderungen noch entspricht

4, 3, 2

mangelhaft

eine Leistung, die den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können

1, 0

ungenügend

eine Leistung, die den Anforderungen nicht entspricht und bei der selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.


Persönliche Daten

Alle persönlichen Änderungen (z.B. ihre Anschrift, neuer Arbeitgeber) bzw. vorzeitige Beendigung des Studiums teilen Sie uns bitte schriftlich unter Angabe Ihrer Matrikel-Nummer mit.

 

Prüfungsgebühren

Die Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung beträgt 340 Euro und wird am dritten Werktag des sechsten Semesters eingezogen. Im Wiederholungsfall muss die Prüfungsgebühr erneut in voller Höhe entrichtet werden.

 

Prüfungstermine

Die Prüfungstermine werden Ihnen 3-5 Monate vorher bekannt gegeben.

 

Skripte

Die Fachdozenten bieten kurz vor der Vorlesungsreihe Skripte an. Das Kopieren der Skripte ist mit Rücksicht auf die Eigentumsrechte des Autors unzulässig.


Sonderzulassung

Interessenten/innen, die die normalen Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllen, können durch eine Sonderzulassung zugelassen werden. Dies ist dann möglich, wenn sie nachweisen können, dass sie aufgrund ihres beruflichen Werdegangs die Voraussetzungen erfüllen, um ein ordnungsgemäßes Studium an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie aufzunehmen.
Die Entscheidung über eine Sonderzulassung sowie über mögliche Auflagen trifft der Studienleiter.

 

Steuerliche Vergünstigungen

Aufwendungen für das Studium sind gemäß § 9 Abs. 1 EStG als Werbungskosten (ohne Höchstgrenze) oder nach § 10 Abs. 1 EStG als Sonderausgabe (bis zu 4.000 €) abzugsfähig. Als Nachweis gilt die Hörerkarte, auf der die Semestergebühr sowie die Anzahl der Fahrten durch Unterschrift bestätigt wird.


Studienausweis

Der Studienausweis (Hörerkarte) berechtigt nicht zu Ermäßigungen außerhalb der VWA.


Studienbescheinigung

Nach Eingang der Semestergebühr auf dem VWA-Konto erhalten Sie eine Hörerkarte, auf der die Anwesenheit an den Vorlesungen testiert wird. Die Hörerkarte dient zur Vorlage beim Finanzamt und zum Erhalt einer Studienbescheinigung für ein Semester sowie zur späteren Prüfungszulassung.


Studiengebühren

Die Studiengebühren werden monatlich jeweils zum 5ten des Monats in Höhe von 97 Euro von Ihrem Konto abgebucht. Das Formular für die SEPA-Einzugsermächtigung wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung an der VWA per E-Mail zugeschickt. Sobald die Studiengebühr für den ersten Monat bei uns eingegangen ist, erhalten Sie Ihre Hörerkarte.

 

Studien- und Prüfungsordnung

Die Studien- und Prüfungsordnung haben wir für Sie als PDF-Dokumente bereitgestellt.

Studierende bis September 2016:

Studienordnung [PDF]
Prüfungsordnung [PDF]

 

Studierende ab Oktober 2016:

Studienordnung [PDF]

Prüfungsordnung [PDF]


Verlust von Gegenständen/Haftung

Für den Verlust persönlichen Eigentums in den Vorlesungsräumen übernimmt die VWA keine Haftung. Bitte setzen Sie sich mit dem Fundbüro der Technischen Universität Kaiserslautern in Verbindung.

 

Vorlesungsort und -zeiten

Die Studiengänge sind in 6 Semester aufgeteilt.

Die Veranstaltungen finden ab Oktober 2016 in der Regel

dienstags von 17.15 bis 20.15 Uhr und
samstags von 8.30 bis 13.30 Uhr statt,

parallel zu den Vorlesungszeiten der TU Kaiserslautern (Lageplan) (Mitte Oktober bis Mitte Februar / Mitte April bis Mitte Juli).

 

Vorlesungspläne

Die neuen Vorlesungspläne werden Ende Februar und Mitte September für das nächste Semester zur Verfügung gestellt.


Vorlesungsfreie Zeiten

Die Semesterferien an der VWA Kaiserslautern liegen in der vorlesungsfreien Zeit des Sommer- bzw. Wintersemesters an der TU Kaiserslautern (Mitte Ferbuar bis Mitte April, August bis Mitte Oktober).


VWA-Bonus

Studierende der VWA Kaiserslautern können vielfältige Vorteile nutzen. Informationen hierzu können Sie unter VWA-Bonus finden.


Wiederholen von Prüfungen

Eine nicht bestandene schriftliche und mündliche Prüfung kann nur einmal wiederholt werden, und zwar frühestens nach einem Jahr, spätestens nach fünf Jahren. Bei Wiederholung der Abschlussprüfung muss die Prüfungsgebühr erneut in voller Höhe entrichtet werden.

 

Zeitschrift Akademie

Wir empfehlen Ihnen die Zeitschrift „Akademie", herausgegeben vom Bundesverband Deutscher Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien, 60320 Frankfurt, Eschersheimer Landstraße 230. Die kostenlosen Hefte liegen nach Erscheinen samstags in der Universität aus.